Alles rund um Apple. Die neusten News, die neusten Gerüchte.

Wie installiere ich die iOS 12 Beta auf dem iPhone oder iPad?

Apple iOS 12 Beta

iOS 12 ist die nächste Version von Apples mobilem Betriebssystem für iPhone und iPad und wurde im Juni auf der WWDC 2018 vorgestellt. Offiziell wird die neue iOS 12 Version erst ab Herbst für die Allgemeinheit verfügbar sein und die meisten von uns müssen sich bis dahin noch gedulden. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie die neue iOS 12 Beta bereits heute auf Ihr iPhone oder iPad herunterladen und installieren können, um neue Funktionen vor der allgemeinen Veröffentlichung zu testen.

Die Entwickler-Beta für iOS 12 wurde bereits zur WWDC 2018 zum download bereitgestellt und man benötigt einen Entwickler Account, um diese zu beziehen. Das öffentliche Beta-Programm für iOS 12 bleibt vorerst noch geschlossen. Eine öffentliche Beta wird zu einem späteren Zeitpunkt folgen und die endgültige Version sollte Mitte bis Ende September 2018 kommen.

Risiken bei der Installation einer iOS-Beta

Sollten Sie eine Beta-Version von iOS frühzeitig auf Ihrem Gerät installieren, könnte dies zu Fehlfunktionen am Gerät führen. Wir empfehlen, diese sofort an Apple über die installierte Feedback-App zu Reporten, um Apple die Möglichkeit zu geben, die gefundenen Bugs in der finalen iOS Version zu beheben.

Ein wichtiger Hinweis vorab. Erstellen Sie eine Sicherung von Ihrem Gerät, bevor Sie das Beta Update installieren oder führen Sie die Beta installation auf einem separaten Testgerät durch. Im Falle das etwas wären der Beta Installation schief läuft, können Sie zur letzten Version von iOS zurückkehren und das zuvor erstellte Backup wieder einspielen. Erfahren Sie hier, wie Sie ein Backup von Ihrem iPhone oder iPad erstellen.

Wie bekomme ich die iOS 12 Beta?

Sehr zu empfehlen ist, dem Developer-Beta-Programm beizutreten, um die aktuellsten Beta-Versionen zum Testen zu erhalten. Um sich als Apple-Entwickler zu registrieren, folgen Sie diesem Link. Der Beitritt zum iOS Developer Program kostet 99 US-Dollar pro Jahr.

  1. Gehen Sie auf die Apple-Developer-Website und melden Sie sich mit Ihrer Apple ID an.
  2. Melden Sie sich mit der gleichen Apple ID im iOS Dev Center an.
  3. Registrieren Sie die UDID Ihres Apple-Geräts. (Die UDID vom jeweiligen Apple Gerät finden Sie, sobald Ihr Gerät an iTunes angeschlossen ist. Klicken Sie dazu auf das Symbol des Geräts, navigieren Sie Ihrem Gerät und klicken Sie auf die Seriennummer, um zur UDID zu wechseln)
  4. Anschließend laden Sie die passende Version der iOS Beta für Ihre Hardware herunterladen – wählen Sie dazu das genaue iPhone, iPod touch oder iPad Modell aus der Liste aus.
  5. Entpacken Sie die .IPSW-Datei auf Ihren Mac oder PC.
  6. Verbinden Sie Ihr Gerät mit iTunes.
  7. Halten Sie die Alt Taste auf Ihrem Mac (Oder Shift auf einem PC) und klicken Sie auf die Schaltfläche iPhone wiederherstellen. Wählen Sie die .IPSW-Datei aus dem vorherigen Schritt aus. Nun wird die iOS Beta installiert. Warten Sie einen Moment, bis die Installation abgeschlossen ist.

Wie kann ich an der Public Beta von iOS 12 teilnehmen?

Sobald die Public Beta verfügbar ist, müssen Sie sich für die öffentliche Betaversion von iOS 12 anmelden. Dazu gehen Sie wie folgt vor.

  1. Gehen Sie zur Apple Beta-Seite und registrieren Sie sich mit Ihrer Apple ID.
  2. Melden Sie sich im Beta-Softwareprogramm an.
  3. Klicken Sie auf Ihr iOS-Gerät, welches Sie registrieren möchten.
  4. Navigieren Sie direkt von Ihrem iPhone / iPad zur beta.apple.com/profile.
  5. Laden Sie das Konfigurationsprofil herunter, um dieses zu installieren.
  6. Nach einem Neustart des Gerätes, wird under Einstellungen / Allgemein / Softwareaktualisierung die iOS Beta verfügbar.

Apple iOS 12 Beta Profile Download ohne Developer Account?

Wir können es nicht zu genüge Sagen. Bevor Sie auf die iOS 12 Beta aktualisieren, sichern Sie Ihr Gerät manuell über iTunes. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie nach einem Downgrade, eine Sicherungskopie haben, welche Sie wiederherstellen können.

Diese werden normalerweise über das Apple Developers Portal veröffentlicht, dazu müssen Sie in der Regel 99 $ pro Jahr bezahlen. Es gibt jedoch auch andere Quellen wie zum Beispiel UDID.Co, welche eine der beliebtesten online Quellen für iOS Betas ist.

Solche Seite bieten meistens sehr viele Betaversionen an. Daher ist es wichtig, die entsprechende Betaversion für Ihr Gerät herunterzuladen. Wenn Sie die falsche Betaversion herunterladen, löscht iTunes zuerst die alte Version, bevor Sie die Information bekommen, dass die ausgewählte Version nicht installiert werden kann. Andere Websites erfragen die Seriennummer Ihrer Gerätes, um die richtige Beta für den download bereitzustellen.

Die neuste Version von iTunes können Sie über die Apple-Website beziehen.

Die UDID (Unique Device Identifier) Ihres Geräts muss vor der Installation der iOS-Beta für Entwickler registriert werden. Zum einen können Sie einen Kollegen oder Freund, welcher bereits einen Developer Account von Apple besitzt, fragen, Ihre UDID für Sie zu registrieren. Alternative können Sie für diesen Service über UDID.co etwa 7$ bezahlen. Die Registrierung wird in der Regel innerhalb von 9 Minuten abgeschlossen. In meinem Fall hat es ohne Verzögerung funktioniert.

Wie bereits erwähnt empfehlen wir, dass Sie Ihr Gerät sichern, bevor Sie die iOS-Beta installieren. Folgen Sie dazu der Anleitung auf der offiziellen Apple Webseite.

Um die letzte iOS 12 Beta direkt über die Apple Updates zu installieren, haben Sie eine Mail von UDID bekommen, mit dem Link um das Profil zu installieren.

  1. Dazu öffnen Sie Safari unter iOS, um die UDID Ihres Geräts automatisch registrieren.
  2. Öffnen Sie das Konfigurationsprofil mit Safari unter iOS.
  3. Erlaube iOS, die App „Einstellungen“ zu öffnen, um das Konfigurationsprofil anzuzeigen.
  4. Stellen Sie sicher, dass das Profil signiert ist: udid.co Verified
  5. Nun installieren Sie das entsprechende Profil.

Stellen Sie Ihr Gerät wieder her. Nachdem Sie Ihr Gerät gesichert haben, stellen Sie Ihr iPhone auf die Werkseinstellungen zurück. Dazu öffnen Sie iTunes klicken auf „iPhone / iPad wiederherstellen“, während das Gerät mit dem Mac oder PC verbunden ist.

Dieser Schritt wird zwar empfohlen, war jedoch haben in unserem Fall nicht notwendig. Die iOS Beta 12 wurde einwandfrei installiert.

Um die iOS 12 Beta auf Ihrem Gerät zu installieren, verbinde das iPhone mit dem Mac oder PC über ein Lightening Kabel. Als nächstes, halten Sie die Wahltaste (Alt) auf der Mac oder Shift-Taste auf dem PC gedrückt und klicken auf die Schaltfläche „Nach Update suchen“. Jetzt öffnet sich ein Fenster, wo Sie die entsprechende iOS-Beta-IPSW-Datei auswählen können. Wählen Sie die gewünschte iOS 12 Beta Datei aus und warten Sie bis die Installation abgeschlossen ist.

Apple: Apps müssen Quoten für Loot-Boxen offen legen

Loot-Boxen

Apple kündigte gestern eine umfassende Revision der Richtlinien für seinen App Store an. Diese enthält nun eine Bestimmung, welche die Chance eine Loot-Box zu erhalten transparent gestalten muss. Die Quoten für Loot-Boxen müssen somit offen legen und betrifft beliebte iOS Spiele wie Clash Royale, The Simpsons oder Hearthstone.

Beutekisten (Loot-Boxen) gab es doch schon immer

Loot-Boxen bieten den Spielern eine Vielzahl von Items, welche nach dem Zufallsprinzip auftauchen. Oftmals können diese Beutekisten nicht nur für Spielwährung, sondern auch für echtes Geld gekauft werden. Dadurch fingen einige Spieler an, diesen Mechanismus als Glücksspiel zu klassifizieren. Nach einem Jahr voller Kontroversen über Loot-Boxen, sehen dieses Vorgehen viele Spieler als räuberische Methoden an, um sie dazu zu bringen, mehr Geld für Spiele auszugeben.

Während die Wut über diese Praktiken immer lauter wird, geht Apple einen ersten Schritt mit der Anpassung der Richtlinien im App Store. Es bleibt abzuwarten, ob dieser Schritt die Regulierungen von außen zu vermeiden mag.

iOS: AR+ ist jetzt in Pokémon GO verfügbar!

Apple AR+ Pokemon Go

Spielst du immer noch Pokémon Go oder hast du schon aufgehört? Egal wie, der Entwickler Niantic führt AR+ mit neuen Funktionen ein! Grund genug um sich die App wieder zu installieren?

AR+ ist jetzt in Pokémon GO verfügbar!

Ursprünglich wurde Augmented Reality (AR) auf der Worldwide Developer Conference (WWDC) im Juni angekündigt. Heute bereits sind etliche Apps verfügbar, welche weit über die bekannten AR Fähigkeiten hinausgehen. Mit der neuen AR+ Unterstützung in Pokémon Go, schweben die Pokémon nicht nur über dem Boden, sondern stehen auf der realen Oberfläche in gewaltiger große oder ganz klein – je nachdem welches Pokemon gefunden wird. Mit der neuen Aktualisierung ist man in der Lage, sich dem Pokemon anzunähern, von der Seite aus zu beobachten, um es dann zu berühren und einzufangen. (…Spaß bei Seite, Sie sind natürlich nicht echt, auch wenn man es durch das Smartphone fast glauben mag.)

In der neuen Pokémon Version für iOS belohnt dich das Spiel mit Bonus-Erfahrungspunkten und Bonus-Stardust, wenn du es schaffst, dich einem Pokémon zu nähern, ohne es zu verjagen. Man sollte langsam gehen, so dass der Erregungsmesswert des Pokémon niedrig bleibt. Füttert man sie mit „Nanab Berry“ hält man das Pokémon unter Kontrolle. Auch das Fangen der Pokémon wird leichter, je dichter man kommt. Der Fangkreise wird dabei immer größer.

Neue Version schont den Akku im AR+ Modus

Laut dem Hersteller Niantics verbraucht der Akku, dank AR+ von Apple, im iPhone deutlich weniger Strom. Das bedeutet jedoch nicht, dass das Spiel den Akku nicht in kurzer Zeit leerlaufen lässt. Das Spiel nutzt immer noch alle leistungshungrigen Komponenten (Bildschirm, Kamera, GPS, Prozessor)

Leider hat sich Niantic derzeit noch nicht dazu geäußert, wann der neue AR-Modus auf Android-Smartphones eingeführt wird. Während Apples ARKit offensichtlich exklusiv für Apple-Geräte – iPhone 6S und höher – ist, hat Google eine konkurrierende „ARCore“ -Technologie, die auf die gleiche Weise funktioniert.

Apple iPhone X Unboxing und erste Eindrücke

Apple iPhone X

CURVED hat kürzlich das neue Top Smartphone von Apple erhalten und präsentiert auf deren YouTube Kanal ein erstes iPhone X Unboxing und teilt Eindrücke mit uns.

Das iPhone X zum 10-jährigem Jubiläum, wurde im neuen Steve Jobs Theater im September 2017 vorgestellt. Seit dem 27. Oktober 2017 konnte man sich das neue Top Smartphone von Apple vorbestellen und sollte frühestens am 3. November geliefert werden. Bereits in wenigen Sekunden war das Top Smartphone von Apple nicht mehr vor Weihnachten zu haben und man muss mit einem Versand von 5-6 Wochen Rechnen. Doch CURVED präsentiert jetzt eines der ersten iPhone X Unboxings und teilt Eindrücke mit uns, nachdem dieses bereits einen knappen Tag im Einsatz war. Einen ausführlichen Test soll es in den nächsten Tagen auf CURVED geben, verpasst also keine News.

Apple iPhone X Face ID Einrichtung

Apple iPhone X Unboxing und erste Eindrücke

Via CURVED

Mac: Stark reduzierte Games im Mac AppStore (bis zu 80%)

Apple AppStore Halloween Special
Apple AppStore Halloween Special
© ienjoyeverytime / Fotolia

Aufgepasst, der Publisher aspyr hat auf seinem Blog ein Halloween-Special mit stark reduzierten Games für den Mac AppStore angekündigt. Dabei spart Ihr bis zu 80% auf folgende Spiele:

Fahrenheit Indigo Prophecy Remastered im Mac AppStore

Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered

Diese Neuauflage des ursprünglich 2005 veröffentlichte Spiel Fahrenheit zeichnet sich durch eine interaktive Story Story, verbesserte Grafik, eine vereinfachte Benutzeroberfläche speziell für Touchscreens und volle Controller-Unterstützung aus.

DOOM 3 im Mac AppStore

Doom 3

In einem epischen Kampf gegen das reine Böse, musst du kämpfen, um zu verstehen, wer auf Deiner Seite ist und was getan werden muss, um diesen Albtraum einem Ende zu bereiten. DOOM 3 verleitet Sie zu einem der furchterregendsten und fesselndsten 3D-Spielerlebnisse, die je geschaffen wurden.

Quake 4 im Mac AppStore

Quake 4

Neben einer fesselden Einzelspieler-Reise, bietet Quake 4 eine der besten Multiplayer-Action, welche in jedem FPS zu finden sind. Treten Sie online in schnellen Action, Cross-Plattform-Spiel in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Deathmatch, Team Deathmatch, Turnier, Capture the Flag, Arena CTF und DeadZone.

Layers of Fear on the Mac AppStore

Layers of Fear

Layers of Fear ist ein Psycho-Horrorspiel aus erster Hand. Sie übernehmen die Kontrolle über einen Maler, dessen einziger Zweck es ist, seinen Magnum Opus zu beenden. Der Spieler muss durch ein sich ständig veränderndes viktorianisches Herrenhaus und gruselige Visionen der zerbrechlichen und bröckelnden Psyche des Malers navigieren.

Prey im Mac AppStore

Prey

In Prey spielt Ihr den Automechaniker Tommy, welcher zunächst an seiner Herkunft zweifelt und unschlüssig über den nächsten Schritt im Leben ist. Erst durch eine außerirdische Krise, erwecken seine geistigen Kräfte aus seinem längst vergessenen Geburtsrecht. Letztlich ist es an Ihm mit seinen Freunden die Welt zu retten.

Apple’s iPhone X mit Face ID: Versand in 5-6 Wochen

Apple iPhone X Vorbestellung_rahmen

In wenigen Minuten war das iPhone X mit Face ID schon nicht mehr bis zum 3. November lieferbar. Nun muss man sich bereits 5-6 Wochen auf das Apples Top Smartphone gedulden.

Apple ließ die Kunden warten. Erst 10 Minuten nach 9:01 Uhr wurde der Online Store freigegeben und in wenigen Sekunden stieg die Lieferzeit auf 1-2 Wochen an. Nur noch eine Reservierung zur Abholung in den hauseigenen Läden war am 3. November möglich. Nun dürfte es für Kunden schwierig werden, noch vor Weihnachten das beliebte All-new-Design iPhone X von Apple zu erhalten.

Apple iPhone X Vorbestellung

Nur 2-3 Millionen iPhones zum Verkaufsstart?

Apple’s iPhone X Verkaufsstart wird ein Albtraum werden. So berichtet der BGR Verlag mit Berufung auf den renommierten Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities, dass es zum Verkaufsstart nur etwa 2 – 3 Millionen Geräte geben wird. Das wären in der tat nur sehr wenig für Apple, doch verglichen zu anderen Unternehmen, welche ein anderes Smartphone einführen würden, eine enorme Leistung.

Im Gespräch mit BuzzFeed News zu den anhaltenden Gerüchten rund um die Produktionsprobleme des iPhone X, antwortete Apple-Chef Tim Cook kurz und knapp mit nur einem Satz:

We’ll see what happens, but we’ll be working as hard as possible to make as many as possible.

Phone X Lieferzeiten

[adinserter block=“2″]Doch es mag noch Hoffnung für all diejenigen bleiben, welche sich am 3. November 2017 in langen Schlangen vor Apples Ladengeschäft anstellen. Wer sich rechtzeitig anstellt (-sitzt), mit genügend Verpflegung und Durchhaltevermögen, der hat vielleicht noch eine Chance das Top Smartphone vor Weihnachten in den Händen zu halten. Genaueres zu den geänderten Öffnungszeiten erfahrt Ihr in dem Artikel Apple iPhone X: Vorbestellung, Tipps und Tricks.

Apple iPhone X: Vorbestellung, Tipps und Tricks

Apple iPhone X Vorbestellen
Apple iPhone X Vorbestellen

Das auf der September- Keynote vorgestellte Apple iPhone X kommt in die Läden. Jetzt nennt Apple Details zum Ladenverkauf und der Vorbestellung. So ist Apples visionäre TopSmartphone mit einem „All‑Screen Design“ und Face ID am Freitag, den 3. November 2017 in insgesamt 55 Ländern erhältlich. Achtung, der Apple Store soll an diesem Tag früher wie üblich, bereits schon um 8 Uhr geöffnet haben. Es wird mit einem großen Ansturm und aufgrund limitierter Stückzahl mit langen Wartezeiten gerechnet. Zudem teilte Apple am Dienstag mit, dass die Onlinevorbestellung des iPhone X diesen Freitag, den 27. Oktober 2017 um 9:01 MESZ startet.

iPhone X: Vorbestellen und nur in limitierter Stückzahl erhältlich

10 Millionen im Monat, 20 Millionen bis zum Jahresende, dies sind verhältnismäßig kleine Produktionsmengen, welche Analysten für den Verkauf des iPhone X in 2017 erwarten. Wie der Apple Konzern im vergangenen Jahr erklärte, werde der Absatz zu Beginn vom Angebot und nicht von der Nachfrage bestimmt. Nimmt man nun die geplante doppelte Produktionsmenge an, ist es für Apple entsprechend ärgerlich nicht die gewünschten Absatzmengen zu erreichen. Doch auch für viele Kunden bedeutet es, geduldig zu bleiben und Apples Top Smartphone vielleicht erst in der ersten Jahreshälfte 2018 in den Händen zu halten. Dennoch bleibt ein wenig Hoffnung. Vergangenen Donnerstag teilte der GI Security Analysten Ming-Chi Kuo einen Investoren-Brief mit Macrumors. Aus diesem ging hervor, dass Apple die anfänglichen Probleme bei der Produktion identifizierte, um nun die Produktion voll hochzufahren.

iPhone X: Der Erste beim vorbestellen, Tipps und Tricks

  1. Kreditkarten Limit bei seiner Bank prüfen
  2. Das Apple Account Passwort wissen und versiert bei der Eingabe sein
  3. Apple Account auf eingestellte Zahlungs- und Versandmethode prüfen
  4. Apple Store App herunterladen und selbigen Account Login prüfen
  5. Das iPhone X in der gewünschten Konfiguration als Favorit abspeichern
  6. Achtung: Kein Zubehör oder sonstiges mit bestellen
  7. Benutzte Internetverbindung (WLAN, Mobil LTE, Netzabdeckung) prüfen
  8. Nicht verpassen: Am 27. Oktober 2017 um 9:01 MESZ wird der Apple Store online gehen
  9. Apple Store App sekündlich nach Öffnung der Vorbestellung neu starten*
    (*aus dem App Switcher komplett entfernen und neu starten)
  10. Für Fortgeschrittene, gleiches auf drei Geräten parallel in unterschiedlichen Netzen durchführen (iPad, iPhone und Mac via Apple Online Store)
  11. Sobald die Apple Store App oder Webseite geladen wird, sofort den gespeicherten Artikel in die Einkaufstasche legen und auf das „Bezahlen“ Feld klicken
  12. Das Account Passwort wird ggf. abgefragt. Dieses schnell und geübt eingeben und bestätigen
  13. Glück haben, um in den ersten Minuten einer der ersten zu sein, um das iPhone X am 3. November via Post zu erhalten.

Hinweis: Es sollte wie üblich der Lieferzeitpunkt während des Bestellvorgangs angezeigt werden. Wenn nicht, wird dieser im Apple Store unter dem Account unter „Meine Bestellungen“ zu einem späteren Zeitpunkt angezeigt. Apple hat sich zudem nicht dazu geäußert wieviele iPhone X man mit einem Account bestellen darf. Empfehlenswert ist es, pro Account nur ein iPhone X zu bestellen.

[adinserter block=“2″]

iPhone X: Preise im Vergleich

Nicht nur das neue Display hat sich vergrößert, sondern auch der Preis ist gestiegen. Im Verhältnis zum iPhone 8 hat sich das Display um 19% von 4,7″ auf 5,8″ vergrößert wobei man preislich gleich 30% mehr bezahlt. Anders sieht es bei den gewonnenen Pixeln per Inch aus. Hier sind es knapp 30% mehr Pixel per Inch (ppi) als bei dem kleineren iPhone 8 Model. Das bedeutet, dass man im Verhältnis zum gewonnenen ppi einen gleichwertigen Preis bezahlt. Bei der 256GB Variante sieht es sogar etwas interessanter aus:

 iPhone X 5,8″iPhone 8 Plus 5,5″iPhone 8 4,7″
Gewinn ppi (%)458 401 (12%)* 326 (29%)*
Preis 64GB (%) 1.149 € 909 € (21%)* 799 € (30%)*
Preis 256GB(%) 1.319 € 1079 € (18%)* 969 € (27%)*

*gerundeter Wert x gegenüber iPhone X (in %)

Weiter noch ist das neue Super Retina HD Display des iPhone X nicht nur größer geworden, es ist erstmals mit der Organic Light Emitting Diode kurz OLED Technik ausgestattet. Über die Jahre wurde diese Displaytechnologie stetig weiterentwickelt, so dass sie heute die Anforderungen für Apples visionäre „All‑Screen Design“ im neuen iPhone X erfüllt. Demzufolge ist die Farbgenauigkeit, Kontrast (1.000.000:1 Kontrastverhältnis) und Helligkeit (625 cd/m2) zusammen mit der HDR Displaytechnologie eine Aufwertung, welche man Preislich mit einbeziehen kann.

iPhone X: Hier gehts zur Vorbestellung im Apple Store.

Altes Smartphone verkaufen?

Um den Kauf des neuen iPhone X noch etwas angenehmer zu gestalten, empfiehlt sich der Verkauf des Altgeräts. In dem Beitrag flip4new – altes Smartphone bequem verkaufen, wird eine super schnelle und unkomplizierte Möglichkeit beschrieben, das alte Smartphone zu einem vernünftigen Preis zu verkaufen.

Preiskracher: Apple iPad 32GB (2017), 333 Euro

Apple iPad 32GB WI-Fi (2017)

Wahnsinn, für kurze Zeit bietet Mobilcom Debitel das aktuelle Apple iPad Wi-Fi (2017) 32GB für nur 333 Euro inkl. Versandkosten an. Das Angebot ist begrenzt und nur solange der Vorrat reicht.

Das Apple iPad 32GB (2017) für nur 333 Euro

Mobilcom Debitel hat mal wieder ein Wahnsinns Angebot am heutigen Sonntag eingestellt. Das 2017 vorgestellte Apple iPad 32GB ist in der WiFi Version für nur gerade mal 333 Euro zu haben. Regulär kostet das iPad 399 Euro, man spart bei diesem Angebot entsprechend 66 Euro. Das iPad gibt es in den Farben Spacegray, Silber, Gold und nur solange der Vorrat reicht.

Es handelt sich um das aktuelle 9,7 Zoll Gerät mit 32GB Speicher und Wifi. Im inneren arbeitet Apples hauseigener A9 Prozessor es gibt einen Touch ID Fingerabdrucksensor sowie eine 8 Megapixel Kamera und eine FaceTime Kamera für Videotelefonie. Das gestochen scharfe Retina Display des iPad löst mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln auf.

26.10.2017 um 13:00 Uhr: Leider ist das Angebot abgelaufen und nicht mehr verfügbar.

Apple AirPods 300-Tage-Review

Apple AirPods
AirPods
Apple AirPods

Die Apple AirPods sind kabellose Bluetooth-Kopfhörer, welche am 7. September 2016 zusammen mit der Apple Watch Series 2 vorgestellt worden sind. Sie verbinden sich mit Bluetooth 4.2 und im inneren läuft der Apple W1-Chip, welcher zum einen für ein schnelleres koppeln an Apple Geräte und zum anderen für eine stabilere Verbindung sorgt. Zusammen mit dem Ladecase gibt Apple eine Laufzeit von rund 24 Stunden an, wobei man fünf Stunden ohne zu laden Musik hören kann. Die Batterie eines AirPod wird mit 0,93 Wattstunden und das Ladecase eine mit 1,52 Wattstunden beziffert. Seit der Markeinführung waren die Kopfhörer leider nur sehr schwierig zu bekommen.

Nach gut 300 Tagen im Dauereinsatz, ..

.. sind die Apple Bluetooth Kopfhörer beim Sport, auf der Arbeit in Telefonkonferenzen oder im Alltag nicht mehr wegzudenken. Der Komfort und die Handhabbarkeit der AirPods ist grandios und es gibt wenig Punkte, in welchen man negativ über die Kopfhörer berichten könnte. Zu Anfang gab es durchaus ein paar Schwierigkeiten mit dem initialen koppeln an (mehrere) Apple sowie Windows Geräte, jedoch ließen sich diese schnell durch so genannte silent-updates beheben. Gerade beim Wechseln von einem zum anderen Gerät (selbst unter iOS), musste man die AirPods oftmals neu koppeln.

Beim Sport sind die AirPods ein zuverlässiger Begleiter.

Ein Traum für jeden Sportler, mit nicht mehr als nur einer Sportuhr und kabellosen Kopfhörern, welche nicht untereinander mit einem lästigen Kabel verbunden sind, loszurennen, zeichnet die Apple AirPods aus. Sie sitzen zuverlässig im Ohr, sehr bequem, ja gar schon als wäre man mit diesen Aufgewachsen. Nicht zuletzt ist die Audioqualität bodenständig. Der Bassbereich bietet eine gute Substanz und die Frequenzbereiche sind nicht überbetont, insbesondere in den Höhen. Zudem bleibt die Sprachverständlichkeit ordentlich, sodass man nicht komplett von der Umgebung abgeschottet wird.

Auch interessant, der Apple HomePod.